“Meinungsfreiheit” und “freie Meinung/freies Denken” im Brief Imam Chamenei´s

(Quelle:http://www.energieleben.at/wp-content/uploads/2015/06/GehirnDenkenKopfMerken.jpg)

“Meinungsfreiheit” und “freie Meinung/freies Denken”
im Brief Imam Chamenei´s

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden

فَأَقِمْ وَجْهَكَ لِلدِّينِ حَنيفًا فِطْرَتَ اللّهِ الَّتي فَطَرَ النّاسَ عَلَيْها لا تَبْديلَ لِخَلْقِ اللّهِ ذلِكَ الدِّينُ الْقَيِّمُ وَ لكِنَّ أَكْثَرَ النّاسِ لا يَعْلَمُونَ

 

Und richte dein Gesicht auf die Religion als Anhänger des reinen Glaubens. Das ist die Schöpfung Gottes, die Er für die Menschen festgelegt hat. Die Schöpfung Gottes kann nicht abgeändert werden. Das ist die richtige Religion. Aber die meisten Menschen wissen nicht Bescheid.

Der Brief von Imam Chamenei an die Jugend in Nordamerika und Europa sollte aus zwei Perspektiven betrachtet werden.

  1. Warum wurde der Brief geschrieben?
  2. Was für Botschaften beinhaltet der Brief?

Ich möchte heute in meiner kurzen Ansprache über eine besonders wichtige Botschaft des Briefes sprechen. Zunächst aber möchte ich als eine kurze Einführung zwei Begriffe und deren Bedeutungen näher erklären.

“Meinungsfreiheit” und “freie Meinung” oder “freies Denken”. Diese zwei Begriffe werden im heiligen Qur´an mit größter Empfindlichkeit behandelt.

Was ist die “Meinungsfreiheit”?

Der Mensch ist von seiner Beschaffenheit her ein Wesen, das denkt und nachdenkt. Diese Besonderheit unterscheidet den Menschen von allen anderen Wesen. Es zeigt, dass Menschen Intellekt und Vernunft besitzen. In der religiösen Literatur kommen Begriffe vor wie nachdenken (tafakkur) und vernünftig handeln (taaqqul), die auf die Fähigkeit des Intellektes des Menschen hinweisen. Der Mensch soll nachdenken und zu verstehen versuchen.

Ein wichtiges Thema im heiligen Qur´an ist zweifelsohne die Einladung zum Nachdenken. Die Fähigkeit des Menschen, nachdenken und urteilen zu können, ist auf der einen Seite eine göttliche Gabe und Recht, auf der anderen Seite ist es eine gesellschaftliche Verantwortung für den Menschen.

Dass “Meinungsfreiheit” eines der wichtigsten Rechte des Menschen ist, kann keiner bestreiten. Die Meinungsfreiheit tritt aber erst ein, wenn der Mensch gleichzeitig auch die Möglichkeit hat, seine Meinung und seine Gedanken “frei zu äußern” und frei zu verkünden. Also können wir erst von einer Meinungsfreiheit sprechen, wenn der Mensch nicht gehindert wird, seine Meinung frei zu verbreiten.

Eine andere Frage ist, ob der Mensch eine absolute Meinungsfreiheit hat? Darf er alles, was ihm einfällt, auch sagen? Was sind die Grenzen der Meinungsfreiheit? Wer stellt diese Begrenzungen auf? Diese und ähnliche Fragen müssten unter der Thematik “Rechte und Freiheiten” gesondert untersucht werden.

 

Was bedeutet “freie Meinung” oder freies Denken?

Gemäß dem heiligen Qur´an ist die Möglichkeit eine “freie Meinung” zu bilden wichtiger als die Meinungsfreiheit selbst.

Freie Meinung, freies Denken bedeutet, dass der Mensch sich von jeglicher Befangenheit befreit und frei denken kann.

“Freie Meinungsbildung” betrifft die Herangehensweise des Menschen über ein Thema nachzudenken um eine Meinung zu bilden. Wie kann der Mensch “frei” nachdenken? Was sind die Faktoren, Hindernisse, die ihn von einer freien Meinung abhalten? Wie kann der Mensch prüfen, ob seine Meinung Recht oder Unrecht ist?

Die Bedeutung von “freier Meinung” stellt sich heraus, wenn die Antworten auf folgende Fragen gegeben sind. Wie soll man “frei” denken? Wie soll man über ein bestimmtes Thema eine Meinung bilden? Was sind die Bedingungen für ein “freies Denken”?

“Freies Denken” ist eine Handlung, die im Inneren des Menschen geschieht. Es ist in der eigenen Hand des Menschen. Daher kann von einem äußeren Eingreifen nicht die Rede sein. Außer, es gibt eine äußere Beeinflussung oder Fehlleitung.

Freies Denken” bedeutet, die Befreiung des Intellektes, der Vernunft, des Verstandes! Wenn der Mensch etwas intellektuell Geplantes produziert, etwas Nützliches herstellt oder eine Neuheit bringt, entwickelt dieser sich und macht Fortschritte.

Imam Chamenei betont seit Jahren die Wichtigkeit des “freien Denkens” und vertritt die Meinung, dass ohne ein freies Denken Fortschritt und Entwicklung nicht zu erreichen sind. Daher fordert er auch von den Universitäten in Iran “Lehrstühle für freies Denken” einzurichten.

Daher kann ich behaupten, dass eines der wichtigsten Botschaften des Briefes von Imam Chamenei, die Aufforderung für ein freies Denken und das Ausräumen der Hindernisse ist, die dieses freie Denken aufhalten.

Zu was lädt Imam Chamenei ein?

Imam Chamenei lädt die Jugend im Westen dazu ein, frei zu denken und eine freie Meinung zu bilden. Die Jugendlichen sollen das herrschende Klima durchbrechen, Fanatismus und Engstirnigkeit ablehnen und nicht blind eine vorgegebene Meinung annehmen. Sie sollen sich von der Gefangenheit hinter den Mauern der westlichen Gedanken befreien. Wenn der Mensch nicht frei denken kann, kann er auch keine nützlichen Gedanken und Ideen produzieren, weder für sich und seine eigene Zukunft, noch für die Zukunft  der Gesellschaft. Wenn der Mensch nicht frei denkt oder frei denken kann, schafft er es auch nicht, sich aus der Gefangenheit der westlichen Politik, die ihn umzingelt hat und der Wissens- und Technologie-Dikatur zu befreien.

Imam Chamenei durchleuchtet, dass die Meinungsfreiheit im Westen nur aus einem Slogan besteht und unterstreicht die Tatsache, dass die westliche Welt vor der Meinungsfreiheit das “freie Denken” zu lernen hat.

Indem Imam Chamenei dazu aufruft, die Religion (den Islam) direkt und unmittelbar aus dem heiligen Qur´an zu studieren, lädt er gleichzeitig dazu ein, die Intellektualität, die Vernünftigkeit des Islams zu verstehen und die Wichtigkeit des Intellekts und der Vernunft des Menschen einzusehen. Imam Chamenei lädt die Jugend ein, entgegen des traditionellen Islamverständnisses, die Vernunft und das Intellekt einzusetzen, so, wie an mehreren Stellen im heiligen Qur´an dazu aufgerufen wird, nachzudenken, Vernunft zu bewahren usw.

Nur mit der Vernunft kann der Islam erst richtig begriffen werden. Gleichzeitig unterstreicht er, dass die Ansprechpartner des heiligen Qur´ans diejenigen sind, die sich aus den Fängen ihrer Triebe befreit haben und die Vernunft besitzen. Imam Chamenei verwendet das “kritische Denken” oder “das kritisierende Intellekt” um die von der imperialen Kultur auferlegten Tabus zu brechen.

Imam Chamenei ist eine universelle Persönlichkeit und daher spricht er von universellen Werten und Normen. Er weiß genau, dass alle Menschen dieselbe Natur (fitra) haben und lädt zu den Wünschen und Bestrebungen dieser Natur des Menschen ein. Gleichzeitig kennt Imam Chamenei die soziologische, religiöse und kulturelle Situation der Menschen im Westen und sein Brief macht deutlich, dass er diese Gegebenheiten in seinem Brief voll berücksichtigt.

Imam Chamenei, spricht die reine Natur der Jugend an. Er redet über universelle Werte, die von allen Menschen weltweit akzeptiert werden.

  1. Einladung zur Vernunft: Unter Zuhilfenahme der reinen Natur des Menschen lädt der Brief zur Vernunft ein.
  2. Einladung zum freien Denken: Indem er dazu aufruft, alle Ketten, die das Intellekt und das freie Denken des Menschen gefangen halten zu zerreißen und universell und global zu denken.
  3. Abbau von Vorurteilen: Imam Chamenei unterstreicht, dass man eine Religion, ein Volk oder eine Denkschule mit Vorurteilen gegenüber jenen, nicht richtig verstehen und kennen kann.
  4. Aufruf dazu, sich vom politischen Profit der Politiker nicht täuschen zu lassen. Imam Chamenei lädt ein, den Islam und den Qur´an frei von Beeinflussungen der Propaganda der herrschenden Mächte zu lernen.
  5. Aufruf dazu, jede Ideologie aus den eigenen Quellen zu lernen.
  6. Überwindung der aktuellen Situation: Imam Chamenei lädt ein, das Intellekt und die Vernunft zu befreien, in dem man die Engstirnigkeit, Fanatismus und das blinde “Gehorchen” aufgibt.

 

Faktoren, die ein freies Denken behindern:

Es gibt Schleier und Hindernisse, die das freie Denken des Intellekts aufhalten. Solange diese Schleier nicht beseitigt sind, kann der Mensch nicht frei denken.

  1. Gelüste und Triebe: Die eigenen Triebe und Gelöste hindern den Menschen gesund nachdenken zu können. Sie verdecken das Antlitz des Intellektes und verhindern so, dass der Mensch frei denken kann. Diejenigen, die Ihre eigenen Triebe und Gelüste zu Göttern gemacht haben, können nicht frei denken.
  2. Engstirnigkeit, Fanatismus: Jemand, der irgendeinen Fanatismus in sich verbirgt, sei es kulturell, national oder religiös, kann nicht frei denken. Jegliche Art von Engstirnigkeit und Fanatismus ist abzulehnen und muss beseitigt werden.

إِذْ جَعَلَ الَّذِينَ كَفَرُ‌وا فِي قُلُوبِهِمُ الْحَمِيَّةَ حَمِيَّةَ الْجَاهِلِيَّةِ فَأَنزَلَ اللَّـهُ سَكِينَتَهُ عَلَىٰ رَ‌سُولِهِ وَعَلَى الْمُؤْمِنِينَ وَأَلْزَمَهُمْ كَلِمَةَ التَّقْوَىٰ وَكَانُوا أَحَقَّ بِهَا وَأَهْلَهَا ۚ وَكَانَ اللَّـهُ بِكُلِّ شَيْءٍ عَلِيمًا

Als diejenigen, die ungläubig sind, in ihren Herzen den Verbandsgeist entfachten – den Verbandsgeist der Zeit der Unwissenheit -, worauf Gott seine Ruhe spendende Gegenwart auf seinen Gesandten und auf die Gläubigen herabsandte und sie auf das Wort der Gottesfurcht verpflichtete. Sie hatten ja eher den berechtigten Anspruch darauf und waren seiner würdig. Und Gott weiß über alle Dinge Bescheid. [48:26] al-fath

 

  1. Der Druck der herrschenden Elite: Diejenigen, die unter der Herrschaft des Kapitals und der Macht stehen, können nicht frei denken. Macht und Kapital versklaven die Vernunft des Menschen und möchten, dass sie nur ihnen dienen. Das Intellekt, welches in den Händen der Macht und des Kapitals ist, kann nicht frei denken und die Wahrheit sprechen.
  2. Den Weg der Ahnen gehen: Der heilige Qur´an ruft die Menschen, die nicht frei denken, dazu auf, nicht blind dem Weg Ihrer Eltern zu folgen. Was ist wenn eure Eltern unvernünftig waren?

وَإِذَا قِيلَ لَهُمُ اتَّبِعُوا مَا أَنزَلَ اللَّـهُ قَالُوا بَلْ نَتَّبِعُ مَا أَلْفَيْنَا عَلَيْهِ آبَاءَنَا ۗ أَوَلَوْ كَانَ آبَاؤُهُمْ لَا يَعْقِلُونَ شَيْئًا وَلَا يَهْتَدُونَ

Und wenn ihnen gesagt wird: «Folgt dem, was Gott herabgesandt hat», sagen sie: «Wir folgen lieber dem, was wir bei unseren Vätern vorgefunden haben.» Was denn, auch wenn ihre Väter nichts verstanden haben und der Rechtleitung nicht gefolgt sind? [2:170] al-baqara

 

  1. Profitgier und Egoismus: Diejenigen, die persönliche oder nationale Interessen verfolgen oder materiellen Profit anstreben können nicht frei denken.
  2. Vorurteile: Wer mit Vorurteilen gegenüber Menschen oder Religionen behaftet ist, kann nicht frei denken.
  3. Falschinformationen. Falsche Quellen-Literatur, bewusste Fehlinterpretation oder Irreleitung sind Hindernisse für ein freies Denken.

Imam Chamenei behandelt und erörtert in seinem Brief eines des wichtigsten Themen für die persönliche und gesellschaftliche Entfaltung des Menschen und will, dass der Mensch sowohl im Diesseits als auch im Jenseits die Glückseligkeit erreicht.

Der Friede sei mit Euch, und Allahs Gnade und Sein Segen

Sabahattin Türkyilmaz

#LETTER4U Konferenz Berlin 2015

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Springe zur Werkzeugleiste